Nach Abschluss des Grundstudiums der Sprachheilpädagogik an der Universität zu Köln

entschied ich mich für eine Umschulung zur Logopädin an der Fachschule für Logopädie der DAA Köln.

 

Als staatlich anerkannte Logopädin arbeitete ich anschließend 8 Jahre  in zwei verschiedenen Praxen in Köln bevor ich mich 2003 zur Selbstständigkeit in Bergisch Gladbach entschied.

 

Neben vielen Fortbildungen in unterschiedlichen logopädischen Bereichen schloss ich

2009 eine dreijährige Weiterbildung zur zertifizierten Dyslexietherapeutin nach BVL ab,

2013 und 2014 besuchte ich 4 Module des funktionalen Ansatzes in der Stimmtherapie bei Katharina Feldmann

2016 nahm ich am Basisseminar des IntraActPlus-Konzeptes nach Jansen und Streit teil

2017 erfolgte das Seminar Lern-und Leistungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen 1 und

2018 das zweite Modul Lern-und Leistungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen 2 ( IntraActPlus )

 

Dieses Konzept hat meine Arbeit als Logopädin grundlegend verändert und bereichert.

Es handelt sich um ein videogestütztes, lerntherapeutisches Konzept, das zum Ziel hat das Lernverhalten von Kindern und Jugendlichen zu verbessern.

Bei fast allen Kindern und Jugendlichen, die mit den unterschiedlichsten Erwartungen zu mir kommen, stelle ich fest, dass die Aufmerksamkeit und/oder die Leistungsbereitschaft reduziert ist.

Lag mein Fokus früher deutlich auf den inhaltlichen Ressourcen und Defiziten der Patienten, so steht jetzt das Verhalten deutlich im Vordergrund.

Erst wenn die Aufmerksamkeit und der Wille zum Mitmachen vorhanden ist, ist ein effektives Lernen überhaupt möglich.

Das Schöne ist : Man kommt schneller zum Ziel und es macht auch noch Spaß ;)